Positive Psychologie II

Positive Emotionen, Charakterstärken

Ein Kurs des Instituts für Positive Psychologie & Mentalcoaching (IPPM), durchgeführt durch Dr. Philip Streit.

In dieser zweiten, separat buchbaren Woche unserer zweiwöchigen Zertifikats-Ausbildung Basistraining Positive Psychologie wird die Positivitätstheorie von Barbara Fredrickson (PERMA-Faktor I) vorgestellt. In acht Einheiten pro Tag widmen Sie sich unter anderem dem Thema “Resilienz” oder der Arbeit mit Stärken.

Zum zweiwöchigen Basistraining Positive Psychologie

Inhalte des Kurses Positive Psychologie II: Positive Emotionen, Charakterstärken

  • The Upwards Spiral of Positive Life Change
  • Positivität priorisieren
  • Positive Mikro-Momente
  • Positive Portfolios
  • Übung: ATC
  • Resilienz – Einführung
  • Theoretische Grundlagen von Resilienztrainings
  • Praktische Erarbeitung der Elemente eines Resilienztrainings
  • Übung: Das beste Selbst
  • Character Strength (Rashid et al., 2013)
  • Context and Practical Application (Rashid, 2015)
  • Ihre essentiellen Stärken
  • Humor in Positive Psychology, (Ruch, 1998)
  • Praktisches Model um Ihre essentiellen Stärke in Ihrem persönlichen Projekt zu finden und anzuwenden
  • Überprüfung des persönlichen Projekts
  • Übung: Aktive und konstruktive Reaktionen
  • Die Bedeutung von positiven Beziehungen
  • Übung: Positive Beziehungen aufbauen
  • Modelle der positiven Kommunikation: IDEAL Modell, anerkennende Anfrage, aufmerksame Kommunikation
  • The Art of De-Escalation (Omer, 2004, Omer & Streit, 2016)
  • Übung: Sinn- und Positive Psychologie
  • Positive Interventionen zur Bedeutungsfindung
  • Erfolg und das Erreichen von Zielen
  • About Desire and Free Will (Baumeister & Vohs, 2002)
  • Positive Tools for GRIT (Duckworth & Gross, 2014)
  • Flow (Czikszentmihalyi, 2008, 2012)
  • Anwendung der Positiven Psychologie in verschiedenen Bereichen: ein Überblick
  • Erste Präsentationen von Positiven Projekten
  • Übung: Prospektion – Ein Schritt vorwärts in der Positiven Psychologie
  • Neurobiologische, philosophische und psychologische Aspekte der Prospektion
  • Grundlagenübung zur Prospektionsfindung
  • Aufgaben für die Zukunft
  • Projektpräsentationen
  • Trainingsabschluss
  • Abschlusszeremonie
Literaturliste Positive Psychologie
Download Literaturempfehlungen Basistraining Positive Psychologie
Diese Liste enthält einige Titel, deren Inhalte zu den Kursgrundlagen gehören (siehe Inhaltsliste).

Links

Über Philip Streit

Dr. Philip Streit, Klinischer- und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, Supervisor, Leiter des Instituts für Kind, Jugend und Familie (IKJF) in Graz, Österreich.

Dr. Philip arbeitet bereits seit Jahren mit Prof. Martin Seligman (Universität Pennsylvania) zusammen. Er ist ein Vorstandsmitglied der International Positive Psychology Association (IPPA) und ein führender Experte in der praktischen Anwendung Positiver Interventionen im deutschsprachigen Raum.

Hauptaktivitäten
Klinisch-psychologische Begutachtung und Behandlung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien.

Nationale und internationale Trainings zur Positiven Psychologie und Neuer Autorität

Zusätzliche Ausbildungen

  • Dr. Jeffery Zeig (Ericksonsche Hypnotherapie)
  • Dr. Gunther Schmidt (Systemische Hypnotherapie)
  • Frank Farrelly (Provokative Therapie)
  • Steve de Shazer (Solution Focused Brief Therapie)
  • Dr. Fred Gallo (Energy Psychology)

Buchveröffentlichungen (Auswahl)

  • Wilde Jahre – Gelassen durch die Pubertät, Freiburg 2014 (Kreuz Vlg.)
  • Das 5×5 der Elternschule – Handlungsratgeber, mit M. Brunner-Hantsch, Graz 2011 (Vlg. Kind, Jugend und Familie)
  • Jugendkult Gewalt. Was unsere Kinder aggressiv macht, Wien 2010 (Ueberreuther)

Kontakt
dpst@ikjf.at; ikjf@ikjf.at; ippm@ippm.at
www.ikjf.at; www.akjf.at; www.ippm.at

Veranstaltungen zur Positiven Psychologie an der Akademie für Kind, Jugend und Familie:
The Power of Positivity; About the Upward Spiral of Flourishing mit Prof. Dr. Barbara Fredrickson 22./23. Juni

Trainer

Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, Supervisor, Lebens- und Sozialberater, Leiter des Instituts für Kind, Jugend und Familie (IKJF) in Graz
“Ein hochspannender und praxisnaher Workshop und ein humorvoller Referent. Herzlichen Dank.”

“Sensationell, Trainer & Team!”

“Soooo warmherziger Trainer mit Herz und unglaublich viel Empathie … danke, dass Du jeden von uns so nimmst, wie er/sie ist … und auch so lässt.”

“Dr. Streit ist sehr erfahren. Er verbindet hervorragend theoretisches Wissen mit vielen praktischen Erfahrungen.”

“Ruhige, besonnene und doch humorvolle Art. Gute Geschichten, viel Erfahrung.”

“Philip besticht durch seinen österreichischen Charme und seine (Selbst-) Ironie. Man muss sich erst etwas „einhören“.”

“Wertschätzung – Tiefe.”

Informationen

31.07.-04.08.2017

  • Investition: 800 €
  • Art: Grundlagenkurs
LehrerInnen, TrainerInnen, BeraterInnen, PsychologInnen, TherapeutInnen, ManagerInnen, PolitikerInnen, Menschen, welche in Einrichtungen arbeiten und interessierte Personen.
Teilnehmende müssen eine Basisausbildung in Kommunikation und Mitgefühl sowie eine anerkennende Art des Umgangs miteinander haben.
Die TeilnehmerInnen erhalten ein Teilnahmezertifikat. Weitere Zertifizierungsmöglichkeiten bestehen für TeilnehmerInnen des kompletten Basistrainings Positive Psychologie.
Bitte beachten Sie, dass dieser Kurse bereits am Freitag, den 4. August endet.

Empfohlene Kurse in Kombination mit Positive Psychologie II

Basistraining
Positive Psychologie

Zertifikatsausbildung
23.07.-04.08.
Dr. Philip Streit
Die wissenschaftlich fundierte Zertifikats-Ausbildung zur Anwendung in Coaching, Beratung, Erziehung, Mediation, Therapie und für sich selbst.
Separat buchbare Module.

MEHR INFORMATIONEN