Positive Leadership

Mit Dr. Philip Streit

Vorgestellt wird ein Modell, das von Prof. Dr. Kim Cameron entwickelt wurde und aufzeigt, wie Unternehmen durch den systematischen Einsatz von positiver Kommunikation und der Etablierung von positiven Beziehungen, einem positiven Betriebsklima und durch das gezielte Auslösen positiver Emotionen zu außergewöhnlichem Erfolg verholfen werden kann. Ein unentbehrlicher Werkzeugkasten für alle, die mit Verantwortung zu tun haben.

Wie kommt außerordentlicher (wirtschaftlicher) Erfolg zustande? Welcher Führungsstrategien bedienen sich dabei ManagerInnen und leitende Angestellte?

Anhand des Modells und der wissenschaftlichen Erkenntnisse von Kim Cameron wird dargestellt, dass es um 4 Ebenen geht:

  • Positive Climate
  • Positive Relationsship
  • Positive Communication
  • Positive Meaning

Die Tools jeder dieser Ebenen werden Stück für Stück praktisch und interaktiv erarbeitet.

Komplettiert wird der Workshop durch die Erarbeitung eines Modells, mit dem Positive Leadership Schritt für Schritt in Unternehmen eingeführt werden kann. Dazu bekommen die TeilnehmerInnen umfangreiches Assessment-Material und maßgeschneiderte Tipps für ihren jeweiligen Kontext.

Kim Cameron (2009): Positive Leadership (engl.)

Informationen zum Seminar

Coaches, Führungskräfte, Ärzte, Therapeuten, Heilpraktiker, Lehrer, Erzieher
Interesse an wissenschaftlicher Psychologie, Coaching-Vorerfahrung. Weitere Voraussetzungen für die Zertifizierung.

SeminarbeschreibungSoCa2018

Informationen & Trainer

06.-10.08.2018

  • Investition: 1.040 Euro
Teilnehmende erhalten eine Teilnahmebescheinigung vom METAFORUM.

Der Workshop ist zudem als Spezialseminar zur Erlangung des Positive Psychology Coach nach Richtlinien der Austrian Psychological Association (APPA) und des Dachverbandes Positive Psychologie (DACH-PP) anerkannt.

Über den Trainer

Dr. Philip Streit, Graz
Dr. Philip Streit, Graz
Member Board of Advisors IPPA, Member Executice Comitee Clinical Division IPPA, Coordinator Seligman Europe, Leiter des Instituts für Kind, Jugend und Familie (IKJF) und der EPPA (European Positive Psychology Academy), Präsident der APPA (Austrian Positive Psychology Association)

Dr. Philip Streit, Klinischer- und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, Supervisor, Leiter des Instituts für Kind, Jugend und Familie (IKJF) in Graz, Member Board of Advisors IPPA, Member Executice Comitee Clinical Division IPPA, Coordinator Seligman Europe, Leiter der EPPA (European Positive Psychology Academy), Präsident der APPA (Austrian Positive Psychology Association).

Dr. Philip arbeitet bereits seit Jahren mit Prof. Martin Seligman (Universität Pennsylvania) zusammen. Er ist ein Vorstandsmitglied der International Positive Psychology Association (IPPA) und ein führender Experte in der praktischen Anwendung Positiver Interventionen im deutschsprachigen Raum.

Hauptaktivitäten
Klinisch-psychologische Begutachtung und Behandlung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien.

Nationale und internationale Trainings zur Positiven Psychologie und Neuer Autorität

Zusätzliche Ausbildungen

  • Dr. Jeffery Zeig (Ericksonsche Hypnotherapie)
  • Dr. Gunther Schmidt (Systemische Hypnotherapie)
  • Frank Farrelly (Provokative Therapie)
  • Steve de Shazer (Solution Focused Brief Therapie)
  • Dr. Fred Gallo (Energy Psychology)

Kontakt
dpst@ikjf.at; ikjf@ikjf.at; ippm@ippm.at
www.ikjf.at; www.akjf.at; www.ippm.at

Buchveröffentlichungen (Auswahl)

  • Wilde Jahre – Gelassen durch die Pubertät, Freiburg 2014 (Kreuz Vlg.)
  • Das 5×5 der Elternschule – Handlungsratgeber, mit M. Brunner-Hantsch, Graz 2011 (Vlg. Kind, Jugend und Familie)
  • Jugendkult Gewalt. Was unsere Kinder aggressiv macht, Wien 2010 (Ueberreuther)

Empfohlene Kurse in Kombination mit Positive Leadership


Einführung in die
Positive Psychologie

23.07.-27.07.
Dr. Philip Streit
Die wissenschaftlich fundierte Zertifikats-Ausbildung zur Anwendung in Coaching, Beratung, Erziehung, Mediation, Therapie und für sich selbst.

MEHR INFORMATIONEN