Verlust der Selbststeuerung im Konflikt
und Wiedergewinnung durch Mediation

Vortrag auf dem METAFORUM Kongress 2018 mit Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Glasl

Mehr Informationen folgen in Kürze.

Dieser Vortrag gehört zum Programm des METAFORUM Kongresses 2018 mit dem Themenschwerpunkt „Selbststeuerung“, 28.-29.07.2018, im Rahmen des METAFORUM SommerCamps.

Referent

Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Glasl
Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Glasl, Univ.-Prof., Konfliktforscher, Mediator, Organisationsentwicklungsberater.

Mitbegründer der «Trigon-Entwicklungsberatung», Dozent für angewandte Betriebswirtschaftslehre und an der Universität Klagenfurt, sowie 1993 Dozent für Organisationsentwicklung und Konfliktmanagement an der Universität Salzburg, Gastprofessor an Universitäten in Georgien, der Schweiz, Südafrika, Russland, Finnland und Brasilien. Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen sowie literarischer Werke.

2017 wurde Glasl für sein Lebenswerk mit dem Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche ausgezeichnet.

  • Konfliktmanagement. Diagnose und Behandlung von Konflikten in Organisationen (= Organisationsentwicklung in der Praxis, Band 2), Bern, Stuttgart 1980, 11. Auflage 2013.
  • Selbsthilfe in Konflikten . 2002, 5. Auflage 2008
  • Konfliktfähigkeit statt Streitlust!. 1998
  • Konfliktmanagement: Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater. 7. Auflage 2004
  • Das Unternehmen der Zukunft. Moralische Intuition in der Gestaltung von Organisationen. 1. Auflage 1994, 2. Auflage 1999
  • Konflikt, Krise, Katharsis und die Verwandlung des Doppelgängers. 2007
  • Mit Trude Kalcher und Hannes Piber: Professionelle Prozessberatung, Das Trigon-Modell der sieben OE-Basisprozesse. 2. Auflage 2008
  • Mit Bernard Lievegoed: Dynamische Unternehmensentwicklung. Wie Pionierbetriebe und Bürokratien zu schlanken Unternehmen werden (= Organisationsentwicklung in der Praxis, Band 6), Bern, Stuttgart, Wien, Haupt, 1993, 4. Auflage 2011
  • Mit Willem J. J. Jasper: Von kooperativer Marktstrategie zur Unternehmensentwicklung. 1988

Informationen

28.07.2018

  • 11:00h-12:15h
  • Kongress-Vortrag