Fogo Sagrado – Transdimensionale Therapie

Transformative systemische Arbeit mit Anteilen der Persönlichkeit

Mit Mônica Oliveira

Ein Ausbildungskurs mit hohem Heilungspotential, in dem die therapeutische Technik des Fogo Sagrado – Energetische Ausrichtung im Kollektiv angewandt wird. Diese Form der Anwendung ermöglicht eine differenzierte und umfassende Sicht auf die vielen, in uns wirkenden Persönlichkeitsanteile. Durch die Bewusstwerdung der unausgeglichenen Teilaspekte unserer selbst öffnet sich der Weg zur Transformation, um somit Klärung und Heilung alter, nicht mehr gültiger Strukturen herbeizuführen. Das Arbeiten im Kollektiv wirkt dabei potenzierend und führt zu starken Ergebnissen. Jede/r Teilnehmer/in erlangt durch das Gesetz der Synchronizität dabei Klärungsprozesse.

Wer sich in anderen Methoden auskennt, entdeckt eine gelungene Verknüpfung von Veränderungsansätzen, wie sie in der Parts-Party nach Virgina Satir, im Psychodrama, in der Aufstellungsarbeit oder über die Wunderfrage genutzt werden.

Die Transdimensionale Therapie des Fogo Sagrado ermöglicht dem Teilnehmer ein Gewahrwerden aller in ihm wirkenden, unausgeglichenen Teilaspekte, die darüber hinaus auch in ständiger Verbindung untereinander stehen. Gleich einem Heiltheater sieht der „Klient“ in den simultan agierenden anderen Gruppenteilnehmern seine eigenen energetischen Strukturen manifestiert, die somit sichtbar machen, was im Nicht-Sichtbaren des Inneren der Seele geschieht. Dies ist die erste Phase der Manifestation der sogenannten Schattenaspekte. Die zweite Phase ermöglicht dem Betrachter dann das Erleben der zum Gleichgewicht gekommenen, geklärten Strukturen. Dies bringt enormes Bewusstsein über die Funktion und die Wirksamkeit aller Schatten, sodass der Klient eine starke Annäherung hin zu seiner eigentlichen Essenz erlebt.

Die Teilnehmer erfahren unmittelbar die verschiedenen, im Menschen wirkenden Energieniveaus, vom dichtesten hin zum feinstofflichsten. Und erkennen somit den Weg, der jederzeit gegeben Möglichkeit, Niederes in Höheres verwandeln zu können, denn dies ist der Weg eines jeden einzelnen Menschen wie auch der ganzen Menschheit über die weiten Strecken der Evolution.

Das Resonanz- und Anziehungs-Gesetz formt die jeweilige stimmige Gruppe zusammen, sodass ein/e jede/r Teilnehmer/in Gewissheit haben kann, die jeweils anstehenden Themen zur Bearbeitung bringen zu können. Jede erlangte Klärung in der Gruppe dient immer auch einem jeden Teilnehmer.
  • Beginn – Erläuterung der Fogo Sagrado Arbeit im Kollektiv
  • Erste Phase – das “Lesen” des Energiefeldes des Klienten, sprich der gegebenen, zu verwandelnden Strukturen
  • Zweite Phase – Klärung und Harmonisierung des Energiefeldes –
    der erste “bewusste Weg”
  • Dritte Phase – die Manifestation der Heilung –
    der zweite “bewusste Weg”
  • Vierte Phase – Botschaften, Integration des Lichtkörpers mittels des Mantras
  • Schluss – das Erkennen der Synchronizität / Feedback (Klient/Gruppe)
  • Entwicklung eines Verständnisses der Multidimensionalität des Menschen
  • Das Erlernen der Fähigkeit zur energetischen Klärung unausgeglichener Aspekte und der somit bedingten Erhöhung der eigenen Frequenzen, Förderung der Selbst-Analyse und Erkenntnis
  • Bewusstwerdung und Verwandlung auch hartnäckiger, sich wiederholender Verhaltensmuster

Informationen zum Seminar

  • Menschen mit Interesse in Sensitivität, Psychosomatik, Quantenphysik und Schamanismus sowie genereller therapeutischer Arbeit zur Heilung mentaler, psychischer und physischer Erkrankungen
  • Menschen mit Interesse einer Erweiterung und Vertiefung ihres bereits ganzheitlichen therapeutischen Wirkens
  • Menschen mit Interesse für Selbsterkenntnis und Selbstheilungsprozesse
  • Menschen, die bereits die Grundausbildung in der Fogo Sagrado Technik absolviert haben (keine Voraussetzung)
Die Teilnehmer/innen erhalten ein Teilnahmezertifikat.
Portugiesisch mit Übersetzung ins Deutsche
„Es war eine gigantische, sehr transformierende Erfahrung!!!“

SeminarbeschreibungSoCa2018

Informationen & Trainerin

06.-10.08.2018

  • Investition: 990 Euro

Über die Trainerin

Mônica Oliveira, Brasilien
Mônica Oliveira, Brasilien
Physiotherapeutin, Begründerin der Heiltechnik Fogo Sagrado
Mônica Oliveira ( *1962 – Rio de Janeiro) entwickelte die Fogo Sagrado Heiltechnik 1998 nach mehrjähriger Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Schamanen Dior Allem – eine zeitadequate therapeutische Technik schamanischen Ursprungs. Seitdem unzählige Einzelsitzungen wie auch Ausbildungen in mehreren Ländern. 2002 begann sie ihre Europareisen. Gründung des therapeutischen Ausbildungsinstitutes Núcleo-Fogo-Sagrado in Rio de Janeiro, deren Leiterin sie ist. Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr mit Sitz in Heidelberg. Entwicklung der Transdimensionalen Therapie wie auch des Transdimensionalen Theaters, zusammen mit Eckart Böhmer, einer neuen Form eines therapeutischen Theaters

Sie ist ausgebildete Physiotherapeutin mit langjähriger Erfahrung mit Komapatienten.

Kontakt
monicafogosagrado@gmail.com

Empfohlene Kurse in Kombination mit Fogo Sagrado – Transdimensionale Therapie

Innere Ausrichtung
Ouro Verde

23.07.- 28.07.
Desirée Oliveira
Schamanische Prinzipien, erweiterte Intuition und berührender Ausdruck führen zu heilsamen Lösungsprozessen.

MEHR INFORMATIONEN
Siegfried Essen, Autopoietische Aufstellungsarbeit

Autopoietische
Aufstellungsarbeit

30.07.-03.08.
Siegfried Essen
Das Geheimnis autopoietischer (selbstschöpferischer) Aufstellungsarbeit ist die Annahme universaler Vernetztheit und wechselseitiger Verbundenheit aller Dinge.

MEHR INFORMATIONEN
Hans Hein, Erweiterte Intuition, MEM-Hacking

Erweiterte Intuition, Meme, Synchronizität

30.07.-03.08.
Dr. Hans Hein
Das Tetraeder-Modell der fünf Intelligenzen in transformativen Prozessen und Synergie-Aufstellungen jenseits des rationalen Denkens.

MEHR INFORMATIONEN