Bernd Isert

Vita

Bernd Isert (1951-2017), METAFORUM-Gründer, Ehrenmitglied des DVNLP, NLP-Lehrtrainer und Lehrcoach vieler Verbände, Heilpraktiker für Psychotherapie, Systemischer Aufsteller (DGfS), Buchautor

Bernd Isert (1951-2017), internationaler Trainer und Coach, Entwickler der METAFORUM-Camps, Systemgestalter

Real und mental öffnete Bernd einschränkende Grenzen, um Coaches, Beratern und ihren Klienten eine wertschätzende Erlaubniskultur als Basis für Verständnis, Verständigung und Veränderung zu bieten. Er galt als methoden-integrierender Künstler, der als inspirierender Entwickler die Lösungen dort findet, wo sie lauern: in den Beziehungen und Erfahrungsfeldern des Lebens – also überall.

Geboren 1951, studierte Bernd Isert in der damaligen DDR Systemtheorie und Kybernetik. 1981 – nach politischer Haft – siedelte er in den Westteil Deutschlands über, wo er sich der Kommunikation und Psychologie widmete, wozu vielfältige Ausbildungen in NLP, systemischer Beratung und Kinesiologie gehörten. Seit 1985 begleitete und trainierte er Menschen in NLP, Coaching und mehr, bald auch auf mehreren Kontinenten. Er gründete die Seminarorganisation METAFORUM international und entwickelte innovative Weiterbildungscamps und Kongresse, wie sie auch heute noch in Italien und Brasilien erfolgreich veranstaltet werden.

Bernd Isert war Ehrenmitglied des DVNLP, NLP-Lehrtrainer und -Lehrcoach vieler Verbände, Heilpraktiker für Psychotherapie und Systemischer Aufsteller (DGfS). In seiner Arbeit verband er verschiedenste Entwicklungsmodelle wie NLP, systemische Veränderungsarbeit, Aufstellungen und Kinesiologie. Er entwickelte zahlreiche neue Modelle und Arbeitsformen: NLP-e (Neuro-Linguistische Prozessentwicklung), System-Dialog, Integratives Coaching, Lebensweg-Aufstellungen und mehr.

Am 21. Januar 2017 verstarb Bernd Isert in Lagos, Nigeria.

Siehe auch:

Nachruf auf Bernd Isert von Michael H. Klein

Bernd Isert. Eine Würdigung von Dr. Ludger Brüning (ECA Fachartikel 3/2017)
Download als PDF

Buch-Veröffentlichungen

Bernd Isert, Die Kunst schöpferischer Kommunikation, Junfermann Verlag, Paderborn 1998 (vergriffen).

Die ersten drei Kapitel wurden im VAK-Verlag unter dem Titel „Die Sprache der Veränderung“ neuaufgelegt.

Zum Download:
Die Kunst_schöpferischer_Kommunikation, Kapitel 4
Die Kunst_schöpferischer_Kommunikation, Kapitel_5
Die Kunst_schöpferischer_Kommunikation, Kapitel_6

Bernd Isert und Klaus Rentel, Wurzeln der Zukunft, Junfermann Verlag, Paderborn 2000.

Der lange Zeit nur antiquarisch erhältliche Klassiker ist als zweibändige E-Book-Ausgabe wieder da!

Bd. I: Neuro-Systemisches Coaching und Lebensweg-Arbeit
Bd. II: Soziale Systeme, Aufstellungsarbeit und Team-Coaching

Preis: jeweils 9,99 Euro, E-Books, Kindle Edition

Nirgendwo sonst wird die ganze Palette der Veränderungswege, wie Bernd sie auch in seinem integrativen Coaching nutzt, auf so vielfältige Art dargestellt, verknüpft, neu interpretiert und weiterentwickelt. In Band eins findet sich ganz viel aus der Welt des NLP, der systemischen Beratung und der Arbeit mit dem Lebensweg. In Band zwei geht es um Systeme, von der Aufstellungsarbeit über Modelle des Teamcoaching bis hin zu Großgruppenprozessen. Mit einem Geleitwort von Robert Dilts und Empfehlungen von Matthias Varga von Kibéd und Robert McDonald.

Über „Wurzeln der Zukunft“:
Aus Erfahrungen lernen, Beziehungen gestalten, Ziele verwirklichen und Probleme lösen. Persönliche Entwicklung geschieht in Eigenverantwortung, aber nicht allein. In „Wurzeln der Zukunft“ wird der Mensch gleichzeitig als Individuum und als Teil sozialer Systeme betrachtet – angefangen mit dem der Familie. Bernd Isert führt – begleitet von Klaus Rentel – durch wichtige zeitgenössische Formen der Veränderungsarbeit und vertieft, verknüpft und erweitert sie durch seine eigenen methodischen Entwicklungen. Zentrale Themen sind:

  • Bd. 1: Die Arbeit mit dem Lebensweg, das Verarbeiten des Erlebten und das Gestalten der Zukunft. Methoden wie Timeline-Therapie, Reimprinting und mehr gehören dazu.
  • Bd. 2: Das Gestalten des Miteinanders, ob in Familien, Teams, Organisationen oder in uns selbst. Das Familienstellen nach Hellinger hat hier ebenso seinen Platz, wie andere systemische Konzepte.

Die Autoren begnügen sich nicht mit der Beschreibung von Methoden. Sie reflektieren deren Hintergründe und Wirkungsweisen und verbinden ihre Ansätze in einem lösungsorientierten Rahmen, der die Grundelemente systemischer Veränderungsarbeit deutlich hervortreten lässt.

Ein Buch für Leserinnen und Leser, die Anregungen für die eigene Entwicklung suchen, und auch für jene, die als Coach, Therapeut, Berater, Führungskraft oder Trainer andere begleiten. Es öffnet sich Ihnen eine Schatztruhe von Wissen, Erfahrungen und Zusammenhängen, die Einsteiger, Lernende und auch erfahrene Profis bereichert.

Stimmen zu „Wurzeln der Zukunft“:
Robert Dilts: „Die Leser werden sich an der Fähigkeit der Autoren erfreuen, unterschiedliche Ideen und Ansätze zu verbinden, aber auch an ihren Reflexionen zu zahlreichen wichtigen Themen und der kreativen Präsentation vieler nützlicher Werkzeuge und Techniken.“

Matthias Varga von Kibéd: „Bernd Isert zeigt nicht nur verschiedene Pfade zu den Wurzeln der Zukunft in der Vergangenheit – er lässt auch die Wurzeln einer gewandelten Vergangenheit in kreativen Zugängen zu neuen Zukunftsversionen auftauchen. Ein Fülle von methodischen Anregungen für jeden, der praktische Arbeit in Systemen leistet.“

Robert McDonald: „Seit Jahren kenne ich Bernd und arbeite mit ihm zusammen. Seine Verpflichtung zu ganzheitlicher Veränderungskunst ist tief und inspirierend. Dieses Buch ist ein weiteres Beispiel seiner kreativen Arbeit. Viel Spaß beim Lesen!“

Bernd Isert, Die Sprache der Veränderung: Schätze aus NLP, Coaching und Hypnotherapie, VAK-Verlag.

Nach dem Erfolg des Buches „Die Kunst schöpferischer Kommunikation“ erschien im VAK-Verlag unter dem Titel „Die Sprache der Veränderung“ eine Neuauflage der ersten drei Kapitel, die jedoch inzwischen ebenfalls vergriffen ist. Die unveröffentlichten Kapitel 4, 5 und 6 aus „Die Kunst schöpferischer Kommunikation“ finden Sie weiter unten exklusiv zum Download.

Dieses Buch von Bernd Isert ist ein Wegbegleiter durch Strukturen und Landschaften wirksamer Kommunikation. Über Sprachmuster und Wachstumsprozesse gehen die Schritte erfrischend und einfühlsam vom Ich zum Du, zum Wir. Sie machen ein reiches methodisches Rüstzeug aus verschiedenen Himmelsrichtungen menschlichen Austauschs zugänglich, das der Autor mit Leichtigkeit, Weisheit und Achtsamkeit verbindet. Einbezogen sind die Inhalte des Neurolinguistischen Programmierens, welche er kreativ erweitert und in neue Zusammenhänge stellt.

Es ist ein Buch für Menschen, denen gelungene Kommunikation für eine auch in die Tiefe reichende Verständigung am Herzen liegt – und die das darin liegende erstaunliche Veränderungspotenzial erfahren oder ihr bisheriges Repertoire erweitern möchten – ob für sich selbst, für andere, beruflich oder privat: dort, wo es etwas zu bewegen gilt.

Behandelte Themen: Erleben, Ausdrücken und Verstehen, Hinterfragen, Bedeutungen und Zusammenhänge erschließen, Verhandeln, Lebensweg-Arbeit, fruchtbare Beziehungen, Team-Kommunikation, Energiequellen u.a.

Methoden aus dem NLP: Rapport, Submodalitäten, Meta-Modell, Meta-Programme, Reframing-Prozesse, Sleight of Mouth, Ressourcen integrieren, Wahrnehmungspositionen, Milton-Modell, Trance, Metaphern, Neuro-Logische Ebenen u.a.

Zum Download:
Die Kunst_schöpferischer_Kommunikation, Kapitel 4
Die Kunst_schöpferischer_Kommunikation, Kapitel_5
Die Kunst_schöpferischer_Kommunikation, Kapitel_6

Weitere Informationen

DVNLP Kongress 2009
24. – 25. Oktober 2009, Hamburg
Original versus Modell
von: Isert, Bernd
(Dauer: 60 Minuten, Sprache: deutsch)
1 DVD, Preis: 21,00 €

Coaching Convention II
3. – 7. April 2009, Köln
Die Kleinbühne der Veränderung
von: Isert, Bernd
(Dauer: 60 Minuten)
1 DVD, Preis: 21,00 €

DVNLP – Kongress 2008
25. – 26. Oktober 2008, München
Der Weg über die Grenze – oder d. Kunst, Veränd. zu meistern
von: Isert, Bernd
(Dauer: 90 Minuten, Sprache: deutsch)
2 CDs, Preis: 16,00 €
1 DVD, Preis: 21,00 €

DVNLP Kongress 2007
19. – 21. Oktober 2007, Berlin 2007
Neuro-Energetisches Coaching
von: Isert, Bernd
(Dauer: 60 Minuten, Sprache: deutsch)
1 CD, Preis: 12,00 €

DVNLP Kongress 2006
28. – 29. Oktober 2006, Köln
System-Dialog – Die interaktive Kleinbühne der Veränderung
von: Isert, Bernd
(Dauer: 60 Minuten, Sprache: deutsch)
1 CD, Preis: 12,00 €
1 DVD, Preis: 21,00 €

Bernd Isert verbindet die wichtigsten Methoden der Arbeit mit Menschen – wie Aufstellungsarbeit, Hypnotherapie, systemische Beratung, NLP und Kinesiologie – und entwickelt sie weiter.

Die Mitschnitte vermitteln einen eindrucksvollen Einblick in seine Arbeit – allen, die ihn bereits erlebt haben, und allen, die interessiert sind, ihn kennenzulernen.

Weitere Infos und Bestellungen bei AVRecord

“Mir scheint, dass Bernd (Isert) ein inneres Licht von Zuneigung und Zuwendung mit sich trägt, das sich im Forum ausdrückt und in den Menschen, die mit dem Forum zu tun haben.

Ich kenne viele Institute auf der ganzen Welt, doch den besten Klang hat für mich das Forum für Metakommunikation. Was ich an Bernd und der Entwicklung des Forums besonders schätze ist Flexibilität und Aufgeschlossenheit. Der ursprüngliche Geist des NLP entspringt aus dem Gedanken des Modellierens. Das bedeutet, dass man auch Dinge betrachtet, die jenseits des NLP liegen – Dinge wie Homöopathie, Akkupunktur, Philosophie … Bernd tut genau das. Für ihn ist NLP mehr als nur Technik; er zeigt Faszination gegenüber dem Leben und weckt die Neugier in uns, die Welt um uns herum zu verstehen.

Ich glaube, dass alle NLP-Institute die Technik gründlich lehren, manche unterrichten auch die Prinzipien. Und einige wenige Institute tragen den Geist des NLP in die Welt. Das Forum für Metakommunikation fängt diesen Geist des NLP ein, den Geist von Kreativität und Erweiterung, den Gedanken von Netzwerken und des Kommunizierens. Und der Kommunikation über Kommunikation.”

Robert Dilts anlässlich des zehnjährigen METAFORUM-Jubiläums

Bitte klicken Sie hier.
Ludger Brünig: Bernd Isert (26.6.1951 – 21.1.2017). Eine Würdigung.
73. ECA-Fachartikel (2017)

Miriam Wagner: Der NLP-Entwickler
Training aktell 3/2017

Sylvia Jumpertz: Tod einer Kommunikationskoryphäe
Aus: managerSeminare 228 vom 17.02.2017

Heike Carstensen: Lösungen lauern überall – Zum Tod von Bernd Isert
Blogweise.junfermann, 2/2017